BMWi-Grünbuch veröffentlicht

Die Stromversorgung muss bei wachsenden Anteilen von Wind- und Sonnenstrom zuverlässig und kosteneffizient bleiben. Für diesen Wandel soll der Strommarkt fit gemacht werden. Damit befasst sich das am 31.10.2014 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vorgelegte Grünbuch “Ein Strommarkt für die Energiewende”. Die entsprechende Mitteilung aus dem BMWi. weiterlesen…

EU: Deutschland als CO2-Buhmann

Drei EU-Länder verfehlen laut einem Bericht der Europäischen Umweltagentur (EUA) ihre CO2-Ziele: Polen, Luxemburg und Deutschland. Es ist schon längst eine alte Leier: Obwohl Deutschland immer mehr Ökostrom produziert, steigt der Ausstoß von Klimagasen, 2013 schon im dritten Jahr. Und nicht nur das: Deutschland muss gleich doppelt nachsitzen. Denn, so der Bericht: „Deutschland ist das einzige Mitgliedsland, bei dem die Überprüfung von gleich zwei politischen Zielen eine Verschlechterung ergeben haben“. Das zweite ist die Energieeffizienz. weiterlesen…

Dänemark schon 2025 C-frei?

“Natürlich zusammen mit der Industrie”

mit freundlicher Genehmigung von euractiv.de

Dänemark erwägt einen Kohleausstieg bis 2025, sagt Klima- und Energieminister Rasmus Helveg Petersen. Ursprünglich wollte das Land bis 2030 kohleunabhängig sein. EurActiv Brüssel berichtet. Er habe die Regierungsbeamten gebeten, zu ergründen, was Dänemark zur Realisierung eines Kohleausstiegs in bereits zehn Jahren tun könne, sagte Petersen am 29.10.2014. weiterlesen…

Das Grünbuch: Absage an Kapazitätsmärkte?

Lohnende Lektüre

von Jakob Schlandt, Das Grünbuch des Energieministeriums zum Thema Kapazitätsmärkte unter dem Titel “Ein Strommarkt für die Energiewende” ist – als Entwurf – inzwischen ins Netz gestelltworden. Das Dokument ist allein schon deshalb eine lohnende Lektüre, weil im Grunde die gesamte Problemlage der Versorgungssicherheit im Stromnetz ausführlich skizziert wird. weiterlesen…

Goldener Oktober mit Solar-Rekord

Millionen Deutsche genossen in den zurückliegenden Wochen goldene Oktobertage. Aber die Sonne sorgte nicht nur für volle Parks und Biergärten, sondern auch für eine ertragreiche Solarstromernte in Deutschland: Bundesweit waren im Oktober an manchen Tagen bis zu 18 Gigawatt Solarstrom im Netz, teilt die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) mit. weiterlesen…

Von Weizsäcker: “Zerstörerischer Fortschritt ist kein Fortschritt, sondern Rückschritt”

Ernst Ulrich von Weizsäcker im Solarify-Selbst-Gespräch

Der amtierende Ko-Präsident des Club of Rome und Ko-Vorsitzende des International Panel for Sustainable Resource Management plädiert dafür, von der Kurzfristigkeit wegzukommen, sie destabilisiere die Welt – und sie sei nicht “enkeltauglich”. Er schlägt ein “sich selbst beschleunigendes ‘Ping-Pong’ zwischen Effizienz und Preisen” vor und bringt einen neuen Begriff auf: “Aufkommensneutralität – die kassierten Energiesteuern würden an die Branche zurückgegeben, pro Wertschöpfung oder Arbeitsplatz; so würde die Branche nichts verlieren, aber sie hätte einen Daueranreiz, effizienter mit Energie umzugehen.” weiterlesen…

Aus der sozial-ökologischen Forschung zur Energiewende

Wie das Wuppertal Institut mitteilte, bietet eine neue Online-Plattform dem Fachpublikum und der interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich über aktuelle Ergebnisse aus der sozial-ökologischen Forschung zur Energiewende zu informieren. Es werden 33 Projekte des BMBF-Programms “Umwelt- und gesellschaftsverträgliche Transformation des Energiesystems” übersichtlich und interaktiv dargestellt. weiterlesen…

Energieeffizienz lockt Betrüger

Zahlreiche Maßnahmen und Produkte versprechen einen sparsameren Umgang mit Energie – doch viele erfüllen die geweckten Erwartungen nicht. Die Energiewende kann jedoch nur gelingen, wenn die Energieeffizienz auch in Privathaushalten (die rund 28 Prozent der Energie in Deutschland verbrauchen) gesteigert wird. schreibt auf Green Wiwo, “wie es nicht geht”. Ein Energieexperte kommentiert dazu die oft übertriebenen Angaben der Hersteller. weiterlesen…

Greenpeace Energy 15 Jahre alt

Am 27.10.1999 wurde Greenpeace Energy in Hamburg gegründet. Wenige Wochen später startete die Strom-Lieferung an zunächst 186 Verbraucher. Was als Pionierprojekt aus der Greenpeace-Kampagne für sauberen Strom begann, hat sich erfolgreich entwickelt: Greenpeace Energy ist heute mit einem Kundenstamm von mehr als 111.000 Strom- und mehr als 9.000 Gaskunden Deutschlands größte Energie-Genossenschaft und einer der großen echten Ökostrom-Versorger. weiterlesen…